Speckbrett

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Geschichte             Regeln           Mitglied werden               
_______________________________________     
Ergebnis Archiv: 2019   2018   2017   2016   2015

Aktuelles zum Speckbrett Saison 2020:

Unsere Plätze sind geöffnet.

Offene Stadtmeisterschaften 2020
Die Speckbrett-Sport-Aktionsgemeinschaft Münster 1984 (SPAG) lädt zur Stadtmeisterschaft im Speckbrett im Jahr 2020 ein. Ausrichter sind in diesem Jahr die Speckbrettabteilung der Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V. und der SVSH e.V.

Zwischen dem 15. August und dem 13. September 2020 werden die verschiedenen Disziplinen ausgespielt. Alle Endspiele finden am 19. September 2020 statt.
Austragungsorte
sind der Wersepark Sudmühle und der Sportpark Sentruper Höhe.

Leider steht uns aufgrund der Corona Pandemie die Anlage des TuS Hitrup in diesem Jahr nicht zur Verfügung.

Hier ist der Terminplan der offenen Stadtmeisterschaften 2020.

Die Anmeldung ist ausschließlich über die Webseite des SV 91 möglich.
Alle Teilnehmer, auch Mitglieder unseres Vereins, müssen sich über über dieses Verfahren anmelden und zwar spätestens bis Montag vor dem Wettbewerbswochenende. Während der Corona-Pandemie gibt es keine andere Möglichkeit.
Die Zahlung der Startgebühren für unsere Mitglieder übernimmt wie immer unser Verein. Ihr braucht also nicht zu überweisen (Nichtmitglieder des SVSH müssen die Teilnahmegebühr so überweisen, dass sie Montag vor dem Wettbewerb auf dem Konto des SV91 angekommen ist).

Über diesen Link kann man sich anmelden (externer Link).



Facebook SVSH
51. offene Stadtmeisterschaften
Münster lebt Speckbrett

> SPAG - Rangliste bis SM 2020 Einzel
> SPAG - Rangliste bis SM 2020 Doppel
> Regelwerk der SPAG - Ranglisten
> Ehrentafel SVSH  
> Ehrentafel Stadtmeisterschaften
> Ehrentafel Masters
> Rasten / Spielpläne vergangener Stadtis



Der wahrscheinlich beste historische Film zum Speckbrett ist jetzt in der WDR Mediathek zu sehen.
Einfach auf das Foto der beiden Jungs klicken, die dort spielen, wo heute unsere Plätze sind.
Dann wird man direkt zum Film geleitet.

Vereinsmeisterschaften 2020

Endspiele der 38. Vereinsmeisterschaften 2020
Doppel 60+:
Simone Kalkowski/Martin Holtstiege - Jöppi Möllerbernd/Kalle Weichelt  21:16, 21:12

Herren Einzel 60+: Manni Arndt - Stephan Kriwet  16:21, 21:19, 21:13

Doppel 45+: Marcus Lohrmann/Kay Völler - Carsten Ehlers/Jörg Sobetzki 15:21, 21:16, 12:21

Herren Einzel 40+: Danny Kaiser - Tom Borowski   23:21, 21:10

Herren Einzel 50+: Gerd Theisen - Helmut Branse   18:21, 21:19, 20:22

Mixed: Kathrin und Max Haddick - Stephi und Timo Höppner  15:21, 21:23

Damen Einzel: Kathrin Haddick - Simone Kalkowski  21:13, 22:20

Herren Doppel: Christoph Grotehöfer/Danny Kaiser - Max Haddick/Jörg Sobetzki  21:15, 21:17

Herren Einzel: Marius Bruun - Max Haddick   19:21, 21:16, 18:21




Aufgrund der Corona-Pandemie sind die aktuell geltenden Hygieneregeln zu befolgen.

Es gelten folgende Regeln:


1. Zutritt auf die Anlage mit Krankheitssymptomen jeglicher Art ist untersagt.

2. Wartenden Spielern ist nach einem Satz das "Durchwechseln" anzubieten.

3. Kein Handshake, kein Körperkontakt

4. Ein gegenseitiger Abstand von mindestens 1,50m ist jederzeit einzuhalten.

5. Ein eigenes sauberes Handtuch ist als Sitzunterlage zu verwenden.

6. Sportsachen sind getrennt von Mitspielern abzustellen.

7. Vor und nach der Nutzung von Geräten (Besen, Abziehnetz, Schlauch, usw.) sind die Hände zu desinfizieren oder mit Seife zu waschen.

8. Seife oder Desinfektionsmittel und Handtücher sind selbst mitzubringen, da ein Bestand auf dem Platz leider nicht garantiert werden kann.

Über die oben genannten Regelungen hinaus gelten bei den VM 2020 folgende
Regelungen zur Hygiene und dem Schutz vor Neuinfektionen:
1. Spieler und Zuschauer bringen sich bitte eigene Sitzgelegenheiten mit, um Abstände wahren zu können. Bis auf wenige Ausnahmen wird außerhalb des Zauns gesessen.
2. Auf den Einzelbänken dürfen maximal 2 Personen sitzen. Auf der langen Bank ist ebenfalls 1,5m Abstand zu wahren.
2. Zuschauer müssen sich in die ausliegende Liste eintragen, in welchem Zeitraum sie vor Ort gewesen sind.
3. Ein Mund-Nasen-Schutz ist im Falle der Schutzsuche vor Regen unter dem Pilz zu tragen.
4. Es sind maximal 100 Zuschauer erlaubt.
5. Der Turnierleitung vor Ort ist Folge zu leisten, falls der Zutritt aufgund von Verstößen verweigert werden muss .
6. Kein Körperkontakt, auch keine "Ghettofaust".


Mixed Finale: Kathrin und Max Haddick - Stephi und Timo Höppner
3. Platz: Sabrina und Danny Kaiser     4. Platz: Inge Verburgt/Tom Borowski

Herren Einzel 40+ Finale: Danny Kaiser - Tom Borowski
3. Platz: Daniel Gödde                       4. Platz: Daniel Onnebrink

Herren Einzel 50+ Finale: Gerd Theisen - Helmut Branse
3. Platz: Jörg Sobetzki                       4. Platz: Jörg Rogge

Herren Einzel 60+ Finale: Manni Arndt - Stephan Kriwet
3. Platz: Jürgen Breforth                    4. Platz: Kalle Weichelt

Damen Einzel Finale: Kathrin Haddick - Simone Kalkowski
3. Platz: Sabrina Kaiser                      4. Platz: Lena Börger

Doppel 45+ Finale: Marcus Lohrmann/Kay Völler - Carsten Ehlers/Jörg Sobetzki
3. Platz: Gordon Müller/Hai Kim Nguyen

Doppel 60+ Finale: Simone Kalkowski/Martin Holtstiege - Jöppi Möllerbernd/Kalle Weichelt
3. Platz: Manni Arndt/Hermann Weichelt

Herren Einzel Finale: Marius Bruun - Max Haddick
3. Platz: Danny Kaiser                         4. Platz: Boris Gubeljic
Gesamtfünfte: Tim Gieseler und Timo Höppner
Gesamtsiebte: Marc Brischke und Henning Nicolas
Gesamtneunte: Daniel Gödde, Sebastian Mecking. Marc Riesenbeck und Jörg Sobetzki
Gesamt 13.: David Hinrichs, Norman Sikalieh, Helmut Branse und Sebastian Siebert

Ergebnisse:
Spiel 1: Gubeljic - Höppner 18:21, 21:17, 21:18
Spiel 2: Kaiser - Gieseler  21:16, 14:21, 21:16
Spiel 3: Bruun - Haddick  21:14, 21:17
Spiel 4: Kaiser - Gubeljic  21:11, 21:10
Spiel 5: Haddick - Kaiser 21:19, 21:19


Herren Doppel Finale: Christoph Grotehöfer/Danny Kaiser - Max Haddick/Jörg Sobetzki
3. Platz: Boris Gubeljic/Timo Höppner
4. Platz: Marius Bruun/Stephan Lange
5. Platz: Tim Gieseler/Daniel Gödde und Henning Nicolas/Volker Nierhoff




Die Glocke schreibt über den wahrscheinlichen besten Sport der Welt. > Hier der Artikel (pdf)


In der Münsterischen Zeitung sind am 11.6.2016 zwei Artikel zum Speckbrett erschienen. Hier die Artikel zur Entstehung des Sports und zum Thema "Weltmeister".


Speckbrett-Schläger:
Wo kann man neue Speckbrett-Schläger kaufen?  Hier >>
Wo kann ich meinen alten Speckbrett-Schläger verkaufen? info@svsh-speckbrett.de

              > weitere Videos gibt es hier zu sehen

Neueste Nachrichten aus der Presse

2019

24.9. WN Bericht vom Endspieltag der 51. Stadtmeisterschaften

21.8.  90 Jahre nach den Anfängen beginnen die 51. Stadtmeisterschaften

2018

24.9.
WN Bericht vom Endspieltag der 50. Stadtmeisterschaften

19.9.
WN Bericht über Herren Einzel offene Klasse und Ausblick auf Finalsamstag

12.9.
Zusammenfassung des Herren Einzels Sonderklasse und der Doppelkonkurenzen Jungsenioren und Senioren


6.9.
 WN Zusammenfassung der Herren Doppel Sonderklasse und des Damen Einzels

20.8.  
WN Bericht mit Zusammenfassung des ersten Wochenendes der Stadtis


18.8.  Unsere Weltmeisterin Stefanie Lipsky möchte den Henssler schlagen. Ihr Kandidaten Video gibt es hier. Wir drücken die Daumen!
      
18.8.  WN Bericht über Steffie Lipsky als mögliche Kandidatin der Pro 7 Show "Schlag den Henssler".
        
18.8.  WN Bericht zum Startschuss der 50. Stadtmeisterschaften in Sudmühle

14.8.  Interview (WN) mit Christian Buller, Hardcore Spieler im Südpark und Gründer der Initiative "Münster lebt Speckbrett" auf Facebook, zum Erhalt und Förderung unserer Sportart

10.8.  Interview (WN) mit Michael Thiemann, einer der weltbesten Speckbrettspieler, über seine Liebe zum Speckbrett

6.8.  WN Bericht zum Erscheinen des Turnierheftes, dass ab jetzt an allen Speckbrettplätzen Münsters zum Mitnehmen bereit liegt

13.7. WN Bericht zum großen 50-jährigen Jubiläum der offenen Stadtmeisterschaften und deren Besonderheiten

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü